"Wozu ne Hausgeburt?"

- weil ich keine Lust habe, mit einer fadenscheinigen Begründung aufgeschnitten zu werden, nur um die Rentabilität der geburtshilflichen Abteilung zu gewährleisten

- weil ich keine Lust habe, mir von anderen sagen zu lassen, wie ich zu gebären habe

- weil ich keine Lust auf gefährliche Einleitungsexperimente habe

- weil ich meinen Körper am besten kenne

Weiterlesen: "Wozu ne Hausgeburt?"

Hausgeburt - sanft und sicher

Eine Hausgeburt ist eine wundervolle Option - und eine sichere dazu. Geburten zu Hause sind sicher und Hausgeburtbesser für Mutter und Kind. Es gibt mittlerweile etliche Studien, die das belegen. Denn viele Probleme, die während klinischen Entbindungen auftreten, sind im wahrsten Sinne des Wortes kranken-hausgemacht - und werden durch den vertrauten Geburtsort im eigenen Heim vermieden. Zu Hause gibt es keine Geburtseinleitungen, keinen Wehentropf, keinen Zeitdruck, kein ständig wechselndes medizinisches Personal, keine ungewohnten Räume, Personen, Gegenstände, Untersuchungen. Man kann so eine komplette Gefahrengruppe von vorneherein ausschalten.
Man sollte auch bedenken, daß es eine völlig gefahrlose Geburt nicht gibt. Jede Geburtsart, jeder Weg birgt eigene Risiken. Es ist an uns zu entscheiden, welche wir bereit sind einzugehen und wie unsere Kinder geboren und in dieser Welt begrüßt werden sollen.

Weiterlesen: Hausgeburt - sanft und sicher

Blue joomla theme by Template Joomla